Versicherungscheck
Mark & Michel
Interessenverband
Freie Vorsorge

Verbandsvorsorge der 2. Säule versus Säule 3a

Vergleichsmerkmale


Vorsorge 2. Säule
Pro Medico Stiftung


Gebundene Vorsorge
Säule 3a

Jährliche, vom Einkommen absetzbare Beiträge


Max. 25% des Praxis – Reineinkommens ohne obere Limite


Max. 20%, höchstens Fr. 33‘840.–

Einkauf fehlender Beitragsjahre


möglich


nicht möglich

Bezug der Leistungen


flexibel (gem. Reglement)
Alter 58 - 70


flexibel, 60 - 70 (Männer)
59 - 69 (Frauen)

Auswirkung der Beiträge auf Ihre AHV-Beitragspflicht


reduziert teilweise AHV/ IV Beitragspflicht *


keine Reduktion der AHV/ IV Beitragspflicht

Rentabilität/ Verzinsung


eff. Anlagerendite, mind. 1.00% BVG- und 1.00%/0.25% überobligatorische Verzinsung


variabler Zinssatz, ohne Garantie (Banklösung)

Risikoprämien Tod/ Invalidität


günstiger Kollektivtarif


nur Einzeltarif

* Bei der Bemessung des AHV-pflichtigen Einkommens werden mindestens 50% der persönlichen Beiträge an die 2. Säule dem Geschäftsaufwand zugerechnet, d.h. abgezogen. Dies in der ganzen Schweiz. Die Beiträge an die Säule 3a hingegen gelten zu 100% als Privataufwand und reduzieren das AHV-pflichtige Einkommen nicht.

Wichtig: Beachten Sie, dass nebst Ihrer bestehenden Vorsorge der 2. Säule bei der Pro Medico Stiftung zusätzliche Einlagen in eine Säule 3a möglich sind, jedoch nur bis zum einem Grenzbetrag von z.Zt. Fr. 6‘768.-.